AGB

Logo ESA klein

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

In der Fassung vom 01.01.2014  der Sachwert-Arena eine Qualitätsmarke der Expert-Arena GmbH für die Zusammenarbeit mit Kauf- und Mietinteressenten für Immobilien über das Internet. 

§ 1 Regelungsumfang
1.1    Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Sachwert-Arena regeln die Zusammenarbeit mit Kauf- oder Mietinteressenten für Immobilien, die auf die Internet-Plattform www.expert-immobilie.de , www.sachwert-arena.de  oder Anzeigen auf Immobilienportalen der Sachwert-Arena zugreifen, um sich über das Angebot von Immobilien zum Kauf oder zur Miete zu informieren. 
1.2    Die Sachwert-Arena behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit anzupassen. Es gelten jeweils die zum Vertragsschluss aktuellen AGB, die auf der Internet-Plattform www.expert-immobilie.de unter dem Punkt AGB einzusehen sind. 

§ 2 Leistungsumfang
2.1    Interessenten erhalten (abgesehen von den üblichen Internetverbindungskosten) kostenlosen Zugriff auf die von der Sachwert-Arena geführte Datenbank und können zielgerichtet auf die Angebote zugreifen. 
2.2     Der Kauf- oder Mietinteressent kann auf der Internet-Plattform seine Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) mit seinen Selektionskriterien für das gewünschte Objekt via E-Mail hinterlegen. Die Sachwert-Arena kann auf diese Daten zugreifen und dem Interessenten Angebote zuleiten.
2.3     Die Offerten sind im Falle eines Vertragsabschlusses (Kauf- oder Mietvertrag) für die Interessenten provisionspflichtig. Die jeweilige Provision / Courtage ist dem Grunde und der Höhe nach sowohl in den Angeboten als auch in den zur Verfügung gestellten Exposés angegeben. Die Provision / Courtage ist bei Vertragsabschluss verdient und sofort fällig.         
2.4     Ist dem Interessenten die Möglichkeit zum Kauf oder Mieten des angebotenen Objekts bereits bekannt, ist der Interessent verpflichtet, die Sachwert-Arena innerhalb von 5 Tagen nach Zugang des Exposés von der Vorkenntnis zu informieren. Anderenfalls erkennt der Interessent den Nachweis im Sinne des § 652 BGB durch die Sachwert-Arena an.

§ 3 Verwendung von Informationen aus Exposés
Wird dem Kaufinteressenten aufgrund einer Nachfrage ein Exposé zur Verfügung gestellt, verpflichtet sich der Kauf- oder Mietinteressent, diese Information nur für eigene Zwecke zu verwenden und an Dritte weder für gewerbliche noch private Zwecke weiterzuleiten. 

§ 4 Haftung
Die Angebote der Sachwert-Arena erfolgen gemäß der vom Auftraggeber erteilten Auskünfte. Das Angebot ist freibleibend und unverbindlich. Die Sachwert-Arena gibt die von den Auftraggebern erteilten Informationen auf ihrer Internet-Plattform weiter. Bei aller Sorgfalt kann keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität übernommen werden. Daher schließt die Sachwert-Arena jegliche Haftung für die Richtigkeit der auf der Internet-Plattform dargestellten Informationen aus.

§ 5 Datenschutz
5.1    Die Sachwert-Arena verpflichtet sich, die durch die Zusammenarbeit mit den Kauf- oder Mietinteressenten erhaltenen persönlichen Daten nur für Zwecke der Vermittlung von Immobilien an die von dem Kunden ausgewählten Repräsentanten des Verkäufers oder Vermieters weiterzuleiten, für eigene Zwecke zu nutzen und Dritten nicht zugänglich zu machen.
5.2     Auf Wunsch des Kauf- oder Mietinteressenten werden die hinterlegten Kontaktdaten aus der Datenbank entfernt.

§ 6 Multimediagesetz
Nach dem Multimediagesetz dürfen personenbezogene Daten nur mit Einwilligung der betreffenden Person gespeichert und weiter verarbeitet werden. Durch Bestätigen der Eingaben mit “Absenden” erklärt sich der Nutzer damit einverstanden .

§ 7 Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Für alle Streitigkeiten wird als Gerichtsstand Magdeburg vereinbart, sofern der Nutzer Kaufmann im Sinne des  Handelsgesetzbuches ist, der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach     Vertragsschluss seinen Wohnsitz bzw. seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist. Handelt es sich bei dem Auftraggeber um einen Verbraucher, so gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

§ 8 Schlussbestimmungen
Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann nur durch eine  schriftliche Vereinbarung aufgehoben werden. Sollte eine Vorschrift dieser AGB unwirksam sein oder durch die Rechtsprechung oder gesetzliche Regelungen unwirksam werden, so hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die nichtige Bestimmung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck am ehesten entspricht.